1/9

Freunde muss man haben! Wer unterstützt uns?

Mehr Infos...

Wofür fahren wir?
STAY! Die Düsseldorfer Flüchtlingsinitiative.

Mehr Infos...

 

 

CRUISE FOR CASH

Wie funktioniert's?

Mehr Infos...

DIE MISSION

Ich bin ein Textabschnitt. Klicken Sie hier, um Ihren eigenen Text hinzuzufügen und mich zu bearbeiten. Hier können Sie eine Geschichte schreiben, damit Ihre Nutzer Sie besser kennenlernen.

„Düsseldorf-Hamburg mit dem Longboard? Ihr spinnt doch! Warum?“ Es wäre leicht zu antworten mit: weil wir die körperliche und mentale Herausforderung lieben. Weil Boarden für uns Freiheit bedeutet. Weil wir nach mehreren langen Tagestouren nun ein weiter entferntes Ziel suchen. Weil wir einfach ankommen möchten. 

 

Ankommen und frei sein, für uns anscheinend so problemlos zu verwirklichen, ist für viele andere Menschen, die sich auf der Flucht aus Kriegs- und Krisengebieten befinden, allerdings eine meist noch unerfüllte Hoffnung angesichts von Fremdenfeindlichkeit und Angst vor Überfremdung.

 

Auch in unserer Heimatstadt Düsseldorf werden immer mehr Flüchtlingsunterkünfte errichtet, deren Bewohner - teilweise traumatisiert und der deutschen Sprache unzureichend mächtig - Hilfe bedürfen. Die Düsseldorfer Flüchtlingsinitiative STAY! versucht unabhängig, eben jene Hilfe auf allen Ebenen zu leisten.

 

Und auch wir möchten uns positionieren und ein Zeichen setzen gegenüber Intoleranz und gewalttätigen Übergriffen. Da wir als Einzelpersonen nur in unserem alltäglichen Lebensumfeld Toleranz gegenüber anderen Kulturen und Gastfreundschaft leben können, aber nur wenig Einflussmöglichkeit auf das "große Ganze" besitzen, wollen wir auf andere Weise helfen.

 

 

Unsere 444 km lange Tour soll deswegen auch einen Zweck fern des Selbstzwecks haben: Mit Euren Spenden könnt ihr STAY! in ihrer Arbeit unterstützen!

 

CRUISE FOR CASH – unser Schweiß für Eure Kohle!

 

 

Und nicht vergessen: Boarden kann verbinden –

über Länder- und Sprachgrenzen hinaus. Roll on!